Projekte

Dafür engagieren wir uns

Welche Projekte haben wir ins Leben gerufen?

Curious kids – in nappies

Wenn die Eltern arbeiten gehen, werden die Kinder schon ab dem 6. Lebensmonat in den Kindergarten gebracht.

Dort wurden sie bisher liebevoll versorgt, anregende Spielaufgaben-und Materialien aber gab es kaum.

In unserem Praktikum 2014 vermissten wir diese FRÜHFÖRDERUNG der Kinder, die wir aus Deutschland wie selbstverständlich kennen, sehr.

Hier schaffen wir seither Abhilfe. Wir unterstützen die Kindergärten täglich mit zusätzlich eingestellten Lehrerinnen und von uns angeschafften Spielmaterialien.

Die Kinder machen Erfahrungen mit allen Sinnen, werden mit der englischen Sprache vertraut und entwickeln ein gutes Gefühl für ihren Körper.

In den Kleingruppen können unsere Lehrerinnen jedes Kind beobachten und fördern.

Creche babies – not street babies

Es gibt viele Familien, die zu wenig Geld haben, ihr Kind in den Kindergarten zu schicken. Sie als Spender leisten einen monatlichen Kindergartenbeitrag, damit auch diese Kinder sowohl gefördert werden, von der unsicheren Straße in den Kindergarten kommen und dort 2x täglich verpflegt werden. Die Kinder werden gezielt ausgesucht und die Eltern werden weiter begleitet.

Curios kids get smarter

Mit vier Jahren haben die Kinder das Frühförderprogramm erfolgreich durch laufen und werden im
Kindergarten zwei Jahre lang sehr kognitiv auf die Schule vorbereitet, anders als wir es in Deutschland kennen.
Um den Kindern zusätzlich die Möglichkeit zu bieten, auch soziale, motorische und emotionale Fähigkeiten zu entwickeln,
bieten unsere zusätzlichen Lehrerinnen auch für die älteren Kinder Sport, Schwimmuntericht und Musik in den Nachmittagsstunden an.

Notsituationen

Immer wieder geraten die Menschen, die im Township leben, oft unverschuldet, in Not.
Zur Coronazeit bekamen sie keine Tagelöhnerarbeit bei den weißen Afrikanern, im Jahr 2017 brannte fast das gesamte Township ab.
Seitdem haben wir übrigens auch das Projekt ” Creche babys, not street babys” ins Leben gerufen, um die ersten Kinder in die Kindergärten aufnehmen zu können.
Daneben spenden wir alles Geld , was von unseren Projekten übrig ist, der Bevölkerung ( unserer Gemeinde), wenn sie Hilfe benötigen

Schoolkids

Schoolkids

Spender, die nach der Kindergartenzeit begabten Mädchen oder Jungen eine weitere Chance bieten wollen,
das Township durch eine gute Bildung hinter sich zu lassen, können einem Kind einen Schulplatz finanzieren oder einen kleinen Teil der Gesamtkosten monatlich übernehmen. 

Die Kinder gehen in eine Privatschule mit kleinsten Klassen. In dieser Schule mit nur höchstens 18 Kindern hat ein Kind, dass große Defizite im vielen Bereichen hat, eine echte Chance rundum gefördert zu werden. 

Im Augenblick besuchen schon die ersten drei Mädchen eine solche Schule mit großem Erfolg. 

Wir fördern in erster Linie Mädchen, da Frauen in diesem Land immer noch wenig Gleichberechtigung erfahren und es viel schwerer haben, einen Beruf zu erlenen. Sie sind fast alle nur Hilfsarbeiterinnen und häufig alleinerziehend. 

Monatliche Daueraufwendungen

Unsere monatlichen Fixkosten setzen sich aus den Lehrergehältern, Schulgeldern, Beiträgen für Kindergartenplätze und Zuschüsse für gesunde Lebensmittel wie Obst und Gemüse sowie für Hygieneartikel und Verbrauchsmaterialien zusammen.

Mit monatlichen Spenden leisten sie wertvolle Hilfe für unsere Planungssicherheit.

Aber auch Einzelspenden sind uns herzlich willkommen, um unter anderem Sonderaktionen zu realisieren.

Sonderaktionen sind zum Beispiel Ausflüge, Weihnachtsgeschenke, Sommerfeste, Kindergarteninventar oder Großspielgeräte.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner