blog

In Deutschland ist gerade der erste Adventssonntag. Hier verspüren wir von der Weihnachtsstimmung wenig bis nichts. 

Es gibt Weihnachtsbäume aus Plastik, ein paar Dekorationen, aber in dieser sommerlichen Wärme fehlt die schneekalte Atmosphäre für uns Europäer. 

In unserem Hauptkindergarten ist die Situation immer noch sehr angespannt. Die schwierige neuerliche Registrierung zieht sich endlos hin, das Geld ist dadurch mehr als knapp. Letzten Monat wurden schon die Erziehergehälter gekürzt, um den Kaffee wird sich gestritten, das Verbrauchsmaterial ist kaum noch vorhanden, Weihnachtsgeschenke konnten nicht gekauft werden. 

MicrosoftTeams-image

Sollte dieser Kindergarten geschlossen werden müssen, geht der Gemeinde eine wichtige Institution verloren, und auch unser Verein kann sooo nicht mehr arbeiten. Ist diese Einrichtung doch der Dreh- und Angelpunkt auch für die anderen Kindergärten. 

Seit ein paar Monaten gibt unser Verein Kredite an den Kindergarten, aber das Geld fehlt natürlich für unsere Bildungsarbeit. Wir bangen mit!!!! 

Wir haben ein zweites Problem. Unsere Anschaffungen und selbst hergestellten Materialien für unsere Curious Kids werden aus einem kleinen Holzhäuschen immer wieder gestohlen, obwohl riesige Gitter den Kindergarten beschützen sollen. Das ärgert uns maßlos, da wir immer für gute Materialien sorgen. Durch ein zusätzliches Gitter, sowie ein neues Regal im Kindergarten selbst wird hoffentlich Abhilfe geschafft. (Für Aufbewahrung ist der Kindergarten nicht wirklich ausgestattet.) 

Wir konnten durch weitere hilfreiche Spenden Ersatz beschaffen und für alle Kinder Weihnachtsgeschenke besorgen. Toll, nicht wahr?? UND DANKE ALLEN!!!!!!!! 

Unsere Erzieherinnen machen hier einen wunderbaren Job, und die Kinder wachsen und gedeihen, lernen viel und haben obendrein richtig Spaß in diesen Einrichtungen. 

Wir sehen die Erfolge in allen Bereichen. Die Kinder sind aufgeschlossener, trauen sich viel mehr zu, können gut mit Schere und Stifte, aber auch mit Bällen, Wackelbrettern usw. umgehen. Die meisten von ihnen sprechen sehr gut englisch 

Wir sind superstolz, dass die Hälfte aller 5j. Kinder die Aufnahme in die beste Schule vor Ort im Township geschafft haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 

In der Schule hapert es bei einem unserer beiden Mädchen sehr, sodass sie das Schuljahr vielleicht wiederholen muss. Ein Therapeutenbesuch hat gezeigt, dass sie unter ADHS leidet. 

Wir werden sehen, wie wir ihr helfen können. 

Noch immer sprechen uns sehr viele Menschen an, dass sie nicht genug zu arbeiten und deshalb nicht genug zu essen haben. Da müssen wir immer wieder neu entscheiden, wie wir helfen können. Sind sie doch ein Teil unserer Gemeinde. 

Manchmal verzweifeln wir fast an all diesen Aufgaben und Problemen, die uns hier immer wieder erwarten. Aber wenn wir auf den Weg unserer Arbeit zurückblicken, wissen wir, dass sich schon ganz viel getan hat. Und wir werden den Glauben an die Bildung, die wir hier ins Leben gerufen haben, nicht aufgeben. 

Gabriele und Angelika 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner